Im Gegensatz zu früheren Forstwirtschaftsreifen hat der Nokian Forest Rider eine Gürtelstruktur. Dadurch bietet er selbst auf glatten, schwierigen Strecken eine beeindruckende Haftung und einen hohen Fahrkomfort. Im Vergleich zu einem Diagonalreifen hat der Nokian Forest Rider eine bessere Tragfähigkeit, bessere Laufeigenschaften und einen niedrigeren Rollwiderstand.

Sanft zum Wald

Aufgrund seiner breiteren Aufstandsfläche hat der Nokian Forest Rider einen geringeren Oberflächendruck als ein herkömmlicher Diagonalreifen. Dadurch sinkt er selbst bei weichen Böden nicht ein, was angenehm für den Fahrer und die Umwelt ist. Und dank seines niedrigen Rollwiderstands spart er Kraftstoff, so dass er eine durch und durch umweltfreundliche Wahl ist.

Patentierter Seitenwand-Durchstichschutz

Der Nokian Forest Rider verfügt über einen patentierten Seitenwand-Durchstichschutz. Dies bedeutet Haltbarkeit und Sicherheit ohne Kompromisse bei der hervorragenden Traktion und gutem Fahrverhalten. Das optimierte Rippenprofil reinigt sich gut und mühelos und beschädigt den weichen Waldboden nicht.

Mit oder ohne Raupenketten

Der Nokian Forest Rider ist auch ohne Raupenketten hervorragend, aber mit ihnen noch besser als ein herkömmlicher Diagonal-Forstmaschinenreifen. Seine ausgezeichnete Stabilität sorgt dafür, dass die Maschine beim Beladen fest und sicher auf dem Boden bleibt.

Upgrade auf Gürtelreifen

Der Nokian Forest Rider kann jeden Forstmaschinenreifen derselben Größe ersetzen. Überprüfen Sie die Eignung für Kettennutzung beim Hersteller. Auch schlauchlos (TL) erhältlich.

  • DER EINZIGE GÜRTELREIFEN FÜR KURZHOLZFORSTMASCHINEN
  • AUSGEZEICHNETE TRAKTION
  • ÜBERLEGENER FAHRKOMFORT SELBST AUF HARTEN OBERFLÄCHEN
  • PATENTIERTER SEITENWAND-DURCHSTOSSSCHUTZ