Nassgriff

Sicherer unterwegs

Der Nassgriff ist vor allem für Sommerreifen eine wichtige Sicherheitseigenschaft. Der Nassgriff spiegelt die Bremsfähigkeit des Wagens auf nasser Fahrbahn wider. Bei der Klassifizierung dieser Eigenschaft ist Klasse A die beste, Klasse F die schlechteste Klasse. Die Klassen D und G werden nicht verwendet.

Die Reifen, die über einen hervorragenden Nassgriff verfügen, weisen einen kürzeren Bremsweg, ein stabileres Fahrverhalten und eine bessere Lenkbarkeit auf.

Der Unterschied im Bremsweg auf nassem Fahrboden ab einer Geschwindigkeit von 60 km/h zwischen zwei Klassen (z.B. B–C) beträgt 4 – 6 Meter. 

Nassgriffklassifizierung kann irreführen 

Die Nassgriffklassifizierung des Reifens gibt nicht unbedingt Auskunft darüber, ob der Reifen für den nordischen Winter geeignet ist. Die Lkw- und Busreifen von Nokian Tyres sind auch für das Fahren im Winter konzipiert. Überprüfen Sie die Wintertauglichkeit der Reifen mithilfe der Einsatzempfehlungen von Nokian Tyres. 

Die Kraftstoffersparnisse und die Fahrsicherheit sind sehr stark von dem Fahrverhalten des Fahrers abhängig. Berücksichtigen Sie die folgenden Faktoren:

  • Mithilfe eines wirtschaftlichen Fahrstils kann der Kraftstoffverbrauch deutlich reduziert werden.
  • Wählen Sie den passenden Reifen aufgrund des Einsatzzwecks und der Einsatzbedingungen. Überprüfen Sie die Eignung des Reifens mithilfe der Empfehlungen von Nokian Tyres.
  • Der Reifendruck muss regelmäßig kontrolliert werden, um den Nassgriff und die Kraftstoffeffizienz zu optimieren.
  • Ein zu niedriger Luftdruck führt zu einem vermehrten Reifenverschleiß, beeinflusst den Kraftstoffverbrauch und stellt ein klares Verkehrssicherheitsrisiko dar.
  • Ein verantwortungsbewusster Fahrer kennt sich immer mit den Eigenschaften und dem Zustand der Reifen seines Wagens aus. Nur ein Fahrer, der mit seinem Wagen und seinen Reifen vertraut ist, ist in der Lage, die Situationsgeschwindigkeit und den Sicherheitsabstand an die Wetter- und Streckenverhältnisse anzupassen.